Logo Fraunhofer

13. Mai 2014
Optimiertes Zusammenspiel von Managementsystemen

Modernes Unternehmensmanagement fordert, dass die Anforderungen aller Stakeholder bei der Planung und Ausführung von Geschäftsprozessen berücksichtigt werden. Gleichzeitig wächst das Anspruchsniveau der Stakeholder – von Gewinnmaximierung über Qualität und Umweltschutz bis hin zu Nachhaltigkeit. Immer mehr Unternehmen greifen als Lösung zur Einführung von Integrierten Managementsystemen (IMS).

Die aktuell in Unternehmen implementierten IMS sind jedoch häufig historisch gewachsen, bei verschiedenen Fachabteilungen angesiedelt, werden von unterschiedlichen, nicht miteinander kompatiblen Softwarelösungen unterstützt und weisen insgesamt einen unzureichenden  Integrationsgrad auf. Dies führt in vielen Fällen zu Informationsüberflutung, niedriger Akzeptanz bei den Mitarbeitern, hoher Redundanz in der täglichen Arbeit und verursacht unnötige Kosten im  Unternehmen.

In diesem Seminar zeigen wir, worauf es bei einem effizienten und motivierten IMS ankommt und wie Sie die Synergien und Kostenvorteile eines integrierten Systems gänzlich ausschöpfen können. Das eintägige Seminar richtet sich an Unternehmen, die erstmals ein IMS einführen oder ihre bestehenden Managementsysteme erweitern und verbessern wollen. Die TeilnehmerInnen lernen anhand der Themen Qualität und Umwelt, wie optimal integrierte und gelebte Managementsysteme in Unternehmen etabliert werden.

Termin 13. Mai 2014

Veranstaltungsort Produktionstechnisches Zentrum Berlin
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin

Beitrag 650,− € 

Eine Veranstaltung für Führungskräfte, Führungsnachwuchs, QualitätsmanagerInnen, Umweltmanagementbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und EnergiemanagerInnen

Ansprechpartner Dr.-Ing. Wen-Huan Wang
+49 30 39006-311
wen-huan.wang(at)ipk.fraunhofer.de