Logo Fraunhofer

12. April 2016
Formen- und Werkzeugbau

Für die Einzel- und Kleinserienfertigung im Formen- und Werkzeugbau sind die Funkenerosion sowie die Fräsbearbeitung etablierte Technologien. Durch die fortlaufende Automatisierung der Fertigungseinrichtungen ist jedoch ein optimiertes Zusammenwirken der Fertigungsverfahren zur effizienten Herstellung von Spritzgussformen erforderlich. Dabei ist neben der geeigneten Maschinentechnik vor allem der Einsatz abgestimmter Prozesstechnologien, Werkzeuge und Verfahrensmittel entscheidend für eine wirtschaftliche Produktion.Der Technologietag richtet sich an ExpertInnen aus Industrie und Wissenschaft sowie an InteressentInnen, die sich über die Potenziale der Technologien für den Formen- und Werkzeugbau – von der Planung einer Elektrode bis hin zum fertigen Bauteil – informieren und wertvolle Anregungen für die Praxis erhalten möchten. Gemeinsam mit Hufschmied Zerspanungssysteme, Novotec und POCO Graphite / Entegris stellen wir Ihnen aktuelle Praxislösungen vor und adressieren dabei folgende Themenschwerpunkte:

     

  • Auslegung der Elektrode
  • Auswahl des benötigten Graphits
  • Beschaffung des Elektrodenmaterials
  • Bearbeitung des Graphits
  • Messen der Bauteile und Elektroden
  • Einsatz und Optimierung der Funkenerosion
  •  

Termin 12. April 2016

Veranstaltungsort Produktionstechnisches Zentrum Berlin
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin

Beitrag 80,− € 

Eine Veranstaltung für Fachkräfte und EntscheiderInnen des Formen- und Werkzeugbaus

Ansprechpartner Tassilo-Maria Schimmelpfennig
+49 30 39006-416
tassilo-maria.schimmelpfennig(at)ipk.fraunhofer.de

In Kooperation mit: