Logo Fraunhofer

Produktionssysteme

Industriearbeitskreise, Workshops und Technologietage in den Bereichen Mikroproduktionstechnik, Anlagemanagement, Fertigungstechnologien und  Produktionsmaschinen

Werkstoffe, Werkzeuge, Fertigungsverfahren, Maschinen, Prozessketten – sie bilden das Gravitationszentrum produzierender Betriebe. Auch wir arbeiten an der Entwicklung, Bereitstellung und Anpassung von Produktions- und Fertigungstechnologien sowie der erforderlichen Maschinen- und Steuerungstechnik zur Herstellung innovativer Produkte.

So gelingt es, bestehende Produktionsanlagen zu optimieren und zukunftsorientierte Werkzeugkonzepte realisieren. Zugleich entwickeln wir Lösungen zur Anlagen- und Prozessautomatisierung, -steuerung und -überwachung, analysieren und entfernen Störeinflüsse und integrieren innovative Verfahren in bestehende Prozessketten. Darüber hinaus unterstützen wir Hersteller bei der Entwicklung und Einführung neuer produktbegleitender Dienstleistungsangebote. Aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen diesen Innovationsbereichen müssen sämtliche Lösungsansätze interdisziplinär bearbeitet und im Gesamtkontext aller Unternehmensprozesse betrachtet werden.

Die von uns entwickelten Technologien und Systeme werden industriell sowohl im Makro- als auch im Mikrobereich angewendet und finden sich unter anderem im Fahrzeugbau und Zulieferbereich, Werkzeug- und Formenbau, in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Energietechnik, dem Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, der Druckmaschinenindustrie sowie der holzverarbeitenden Industrie wieder.

NACH VEREINBARUNG |
Industrie 4.0

Wie Sie Ihre Produktion im Sinne von Industrie 4.0 flexibler gestalten können, zeigen wir entlang einer Prozesskette vom unternehmensweiten Auftragsmanagement bis zur Arbeit an der einzelnen Maschine.

NACH VEREINBARUNG |
Additive Manufacturing Technologies

This inhouse training gives you an introduction to the latest innovations in additive manufacturing and illustrates how additive manufacturing technologies can replace or reduce tool-intensive processes.

NACH VEREINBARUNG |
Inhouse Training »Industrie 4.0«

How production may be structured more flexibly according to Industrie 4.0, is shown in this inhouse training along the process chain – from corporate-wide job management to work on individual machines.

NACH VEREINBARUNG |
Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik

In diesem Inhouse-Seminar vermitteln wir grundlegende Prozesskenntnisse und geben einen umfassenden Technologieüberblick zum Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik.

26. September 2019 |
Additive Fertigung mit flexiblen Prozessketten

In unserem Workshop stellen wir gemeinsam mit Herstellern und Anwendern die Potenziale additiver Technologien speziell auch für klein- und mittelständische Unternehmen vor.

01. Oktober 2019 |
International Master (M.Sc.) Global Production Engineering

GPE promotes technical competencies in engineering disciplines, development of manufacturing processes and tools, modeling and simulation, quality control and economic evaluation. Special focus is put on sustainable manufacturing tackling challenges concerning energy efficiency, environmentally friendly manufacturing and social responsibility of modern manufacturing sites.

06. BIS 08. November 2019 |
Grundlagen der industriellen Bauteilreinigung

Im Rahmen des Seminars erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine methodische Herangehensweise zur Lösung von Reinigungsaufgaben und erwerben theoretische Grundlagen zu Reinigungssystematik, -verfahren, -analytik und Qualitätsmanagement.

13. BIS 14. November 2019 |
Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik

In diesem Seminar vermitteln wir grundlegende Prozesskenntnisse und geben einen umfassenden Technologieüberblick zum Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik.

14. November 2019 |
Lifecycle Monitoring

In unserem Workshop legen wir die Grundlagen für ein einheitliches Verständnis des Begriffs »Lifecycle Monitoring«, erläutern die einzelnen Komponenten eines erfolgreichen Lifecycle Monitoring-Konzepts und zeigen Potenziale und Schwachstellen bei der Umsetzung auf.

28. BIS 29. November 2019 |
Kantenworkshop

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen Herausforderungen und Lösungen für die Kantenbearbeitung sowie für die Charakterisierung und messtechnische Erfassung von Kanten. Dabei geht es einerseits um die Entfernung von Graten, die Erzeugung bestimmter Kantengeometrien sowie die Kantenpräparation. Andererseits werden Fragen nach der Messbarkeit von Kanten, der zuverlässigen Auswertung der Messdaten und der geometrisch eindeutigen Beschreibung der Kantenformen diskutiert.