Logo Fraunhofer

13. Mai 2016
Ko-Arbeit in Mensch-Roboter-Teams

Im Projekt »Team-Mental-Models in Mensch-Roboter-Teams: Einsatzszenarien und Stand der Technik« werden Entwicklungen untersucht, die im Bereich Mensch-Roboter-Interaktion in den nächsten zehn Jahren zu erwarten sind. Es wird im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gemeinsam von der HFC Human-Factors-Consult GmbH und dem Fraunhofer IPK bearbeitet. Das Vorhaben verfolgt zwei Hauptziele: Zum einen wird ein Überblick über zu erwartende Einsatzszenarien von Robotersystemen erstellt, die nicht abgegrenzt, sondern in direkter Nachbarschaft zum Menschen bzw. mit dem Menschen zusammen im Arbeitsprozess interagieren. Zum anderen werden die für eine solche Zusammenarbeit notwendigen Voraussetzungen erarbeitet.

In Expertenvorträgen aus Wissenschaft und Industrie werden im Rahmen des Workshops die neuesten Entwicklungen aus der Forschung vorgestellt sowie aktuelle Anwendungen von kollaborativen und kooperativen Robotern in der Praxis präsentiert. Im zweiten Teil des Workshops folgt im Rahmen einer Delphi-Expertenbefragung eine Abschlussdiskussion. Ziel dieser Diskussionsrunde ist es, eine möglichst gemeinsame Vorstellung über die zukünftigen Szenarien von Roboter-Systemen mit direktem Kontakt zum Menschen im Arbeitsprozess zu entwickeln.

Termin 13. Mai 2016

Veranstaltungsort Anwendungszentrum Mikroproduktionstechnik – AMP
Pascalstraße 13-14
10587 Berlin

Beitrag 0,− € 

Eine Veranstaltung für ExpertInnen und InteressentInnen aus Industrie, Forschung und Wissenschaft

Ansprechpartner Dr. Dragoljub Surdilovic
+49 30 39006-172
dragoljub.surdilovic(at)ipk.fraunhofer.de

In Kooperation mit: