Logo Fraunhofer

12. Mai 2016
Unterpulverschweißen dickwandiger Bauteile

Unterpulverschweißen (UP-Schweißen) ist ein robustes, hocheffizientes automatisches Verfahren, das in der schweißtechnischen Produktion seit einigen Jahrzehnten weltweit erfolgreich eingesetzt wird. Die voranschreitende Entwicklung und Einführung in die industrielle Fertigung von modernen hochfesten Werkstoffen stellt jedoch neue Herausforderungen an die etablierte Technologie.     


Ziel unseres Workshops ist es, gemeinsam mit ExpertInnen aus der schweißtechnischen Industrie und Forschung neue Entwicklungen und Herausforderungen bei der Anwendung des UP-Schweißens im Hochleistungs- und Dickblechbereich zu diskutieren. Dabei konzentrieren wir uns auf Anwendungen des UP-Schweißens im Apparate- und Behälterbau, in der Großrohproduktion sowie der Herstellung von Gründungsstrukturen im Offshore-Bereich. Inhaltliche Schwerpunkte des Wissensaustauschs sind:

     

  • UP-Schweißeignung von modernen hochfesten Werkstoffen,
  • Zusatzwerkstoffe für das UP-Schweißen,
  • Prozessflexibilität durch neue Stromquellentechnologien.
  •  


Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer ReferentInnen und nutzen Sie die Gelegenheit zum gemeinsamen Informations- und Erfahrungsaustausch und zur Diskussion konkreter Fragestellungen.

Termin 12. Mai 2016

Veranstaltungsort Produktionstechnisches Zentrum Berlin
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin

Beitrag 160,− € bis 14. April 2016, danach 200,– €

Eine Veranstaltung für Interessierte Anwender der metallverarbeitenden Industrie, Stahl- und Zusatzwerkstoffhersteller sowie Hersteller von UP-Anlagen und Schweißstromquellen

Ansprechpartner Dr.-Ing. Sergej Gook
+49 30 39006-375
sergej.gook(at)ipk.fraunhofer.de